Seite wählen
Knapp 4000 km für die mabuhay Kinderhilfe gelaufen

Knapp 4000 km für die mabuhay Kinderhilfe gelaufen

Knappe 4000 Kilometer sind die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klassen am Freitag, den 29.04.2022, beim Lauf zugunsten der mabuhay Kinderhilfe gelaufen.

Der Start der 5. Klassen erfolgte um 9 Uhr, kurz darauf starteten die 6. Klassen. Von den Schülerinnen und Schülern der Q11, die als Streckenposten die Lauforganisation unterstützten, wurden die  Läuferinnen und Läufer angefeuert. Ein besonderes Erlebnis war, dass am Start- und Zielpunkt die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen, die sich gegen 10 Uhr zum Start vorbereiteten, eine Gasse bildeten und die durchlaufenden Läuferinnen und Läufer anfeuerten. Den Abschluss des Lauftages machten die 9. und 10. Klassen, die sich gegen 11 Uhr auf die Strecke begaben.

Auch wenn mit 3890 Kilometern etwas weniger Kilometer als beim letzten Lauf im Jahr 2018 gelaufen wurden, sind doch einzelne Klassen deutlich mehr Kilometer gelaufen. Die Klasse 7d lief mit 240 Kilometern die meisten Kilometer als gesamte Klasse! Auch sehr stark waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d, im Schnitt legte jede Läuferin und jeder Läufer der Klasse 10,44 Kilometer in 90 Minuten zurück. Alle weiteren Ergebnisse finden sich in der Übersicht unter diesem Beitrag.

Norbert Einwich, 2. Vorsitzender des Vereins mabuhay Kinderhilfe Philippinen, nahm sich am Freitag die Zeit, beim Lauf dabei zu sein. Er lobte die Organisation und das Engagement der Schülerinnen und Schüler des CEGs und bedankte sich für die Durchführung des Laufs.

Unsere Schülerinnen und Schüler gehen jetzt auf ihre Sponsoren zu, um die gelaufenen Kilometer zu Geld zu machen. Die Sponsoren überweisen dann die entsprechende Summe auf das im Elternbrief und der Laufkarte angegebene Konto. Geben Sie bitte bei der Überweisung der erlaufenen Summe im Verwendungszweck folgende Informationen an: „mabuhay Klasse Name Vorname“ (ersetzen Sie bitte Klasse Name Vorname mit den Daten der Läuferin oder des Läufers). Falls Sie das Projekt zusätzlich unterstützen möchten, können Sie gerne den Betrag aufrunden.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Bereitschaft, die Schülerinnen und Schüler des CEGs und die mabuhay Kinderhilfe Philippinen zu unterstützen.

Stefan Dorscht

 

 

4249 km für mabuhay Kinderhilfe 2018

4249 km für mabuhay Kinderhilfe 2018

Beim Spendenlauf des CEG zugunsten der mabuhay Kinderhilfe Philippinen sind am Montag, den 07.05.2018, von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 bis 10 insgesamt 4249 Kilometer gelaufen worden. Die 5. und 6. Klassen starteten um 9 Uhr im Beisein von Manfred Kröner und Norbert Einwich vom mabuhay Team auf den 3 Kilometer langen Rundkurs. Gegen 10 Uhr folgten die 7. und 8. Klassen, den Abschluss machten die 9. und 10. Klassen gegen 11 Uhr.

Die einzelnen Klassen legten dabei im Schnitt 150 Kilometer in der jeweils knapp eineinhalbstündigen Laufzeit zurück, wobei viele der Schülerinnen und Schüler zwischen 9 und 15 Kilometer liefen. Spitzenreiter im Klassenspiegel war die Klasse 7a mit 207 gelaufenen Kilometern.

Jetzt geht es daran, die gelaufenen Kilometer bei den Sponsoren zu Geld zu machen. Unsere Schülerinnen und Schüler sammeln das Spendengeld der gelaufenen Kilometer von den Spendern ein, um es dann gesammelt von den Eltern überweisen zu lassen. Geben Sie bitte bei der Überweisung der erlaufenen Gesamtsumme an das im Elternbrief angegebene Konto im Verwendungszweck folgende Informationen an: „mabuhay Klasse Name Vorname“ (ersetzen Sie bitte Klasse Name Vorname mit den Daten Ihres Kindes). Nach dem Eingang der Überweisung erhalten Sie die Spendenquittungen – sofern Sie dies auf der Laufkarte eingetragen haben – ab einem Spendenbetrag von 20 Euro voraussichtlich im Juli 2018.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Bereitschaft, die Schülerinnen und Schüler des CEG und die mabuhay Kinderhilfe Philippinen zu unterstützen.

Stefan Dorscht

Zwischenbericht mabuhay-Lauf 2016

Zwischenbericht mabuhay-Lauf 2016

Rund einen Monat nach dem mabuhay-Lauf sind schon über 10.000 Euro an Spenden für mabuhay eingegangen. Danke allen Läuferinnen und Läufern und den Spenderinnnen und Spendern dafür.

Sofern die Überweisung von Spendengeldern noch aussteht, können Sie dies unter der Angabe von „mabuhay, Klasse Name Vorname“ auf das im Elternbrief angegebene Konto des CEG überweisen. Die Spendenquittungen erhalten Sie bis zu Beginn des kommenden Schuljahres über die Schülerinnen und Schüler des CEGs.

Am Lauftag selbst sind noch einige Fundsachen übrig geblieben, u. a. Jacken und Schals. Diese können im Sekretariat bis Freitag, den 10.06.2016, abgeholt werden.

Stefan Dorscht

Über 4500 km beim mabuhay-Lauf 2016

Über 4500 km beim mabuhay-Lauf 2016

2016-05-06 002 (800x600)Über 4500 km sind die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 bis 10 des CEG am Freitag, den 06.05.2016, bei bestem Laufwetter zugunsten der mabuhay Kinderhilfe Philippinen gelaufen. Gestaffelt nach Jahrgangsstufen starteten die 5. und 6. Klassen um 9 Uhr, die 7. und 8. Klassen um 10 Uhr und die 9. und 10. Klassen um 11 Uhr. Die einzelnen Klassen liefen dabei in etwas über einer Stunde zwischen knapp unter 100 km und über 200 km. Die Klasse 5b hat dabei den Rekord mit 236 gelaufenen Kilometern erzielt. Herzlichen Glückwunsch!

Jetzt geht es daran, das Spendengeld der gelaufenen Kilometer von den Spendern einzusammeln und dann gesammelt zu überweisen. So können wieder Projekte auf den Philippinen, wie das Waisenhaus „House of Friendship“ in Cagayan de Oro, durch die mabuhay Kinderhilfe Philippinen unterstützt werden. 2016-05-06 008 (800x600)Überweisen Sie dazu bitte an das im Elternbrief angegebene Konto die erlaufene Gesamtsumme mit der Angabe von „mabuhay Klasse Name Vorname“ (ersetzen Sie bitte Klasse Name Vorname mit den Daten Ihres Kindes). Nach dem Eingang der Überweisung erhalten Sie die Spendenquittungen – sofern Sie dies auf der Laufkarte eingetragen haben – ab einem Spendenbetrag von 20 Euro voraussichtlich noch vor den Sommerferien.

Stefan Dorscht

Mabuhaylauf

Mabuhaylauf

2013/2014

Der 7. Sponsoringlauf des Christian-Ernst-Gymnasiums „Schüler laufen für Schüler“ erbrachte als Spende für das mabuhay-Projekt die großartige Summe von 12.200 Euro. Sie gehen zu Hälfte an das Waisenhaus „House of Friendship“ in Cagayan de Oro und an andere mabuhay-Projekte in der Reihenfolge der Bedürftigkeit.

2011/2012

Das Geld reicht fast genau, um endlich eine neue Küche für die „street kids“ im Waisenhaus in Cagayan de Oro auf Mindanao bauen zu können.Die Kinder und die betreuende Schwester Sr. Merna freuen sich sehr über eure Hilfe.Das Geld ist schon im Waisenhaus „House of Friendship“ angekommen.
Mit dem 6. Lauf zugunsten von mabuhay konnten 9.195 Euro an mabuhay gespendet werden. Das Geld reichte fast genau, um endlich eine neue Küche für die „street kids“ im Waisenhaus in Cagayan de Oro auf Mindanao bauen zu können.

2009/2010

Auch im Schuljahr 2009/10 unterstützten Schülerinnen und Schüler des CEG wiederum bedürftige Kinder auf den Philippinen im Rahmen von „Mabuhay – Hilfe für philippinische Kinder“:

mabuhay_2006_linkbild

13.500€ durch Laufen gesammelt

Bereits in den letzten Jahren unterstützte das CEG notleidende Kinder auf den Philippinen durch einen Sponsorenlauf. Im Juli des vergangenen Schuljahres fand bereits der vierte Lauf im Rahmen des Hilfsprojektes für arme Kinder in der Gegend von Manila. Getragen und organisiert wird dieses Projekt vom Verein „Mabuhay-Hilfe für philippinische Kinder“.

Im Reichswald drehten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 ihre 3km-Runden und ließen sich jeden gelaufenen Kilometer durch bereitwillige Sponsoren bezahlen. Somit kam eine nicht erwartete Summe von 13.700 € zusammen. Selbst einige Lehrkräfte ließen es sich nicht nehmen, ebenfalls für dieses Projekt die Sportkleidung und die Laufschuhe anzuziehen und mit den Kindern sich sportlich zu betätigen.

Bei der Übergabe der Summe von 9.500 € (der Rest der Summe wird wie mit dem Schulforum vereinbart und angekündigt für schulische Zwecke verwendet) zeigte sich der Vorsitzende des Vereines Norbert Engel sehr erfreut und bedankte sich bei allen Organisatoren und Schülerinnen und Schüler für die engagierte Mitarbeit. Er versicherte, dass jeder Cent seinem Bestimmungsort auf den Philippinen zugeführt wird. Die Schule erhielt seitdem schon viele Dankesbriefe von Kindern, die durch dieses Geld wenigstens für ein Jahr eine schulische Ausbildung genießen können und noch dazu in Heimen verpflegt werden.