09131 / 53 30 3-0 sekretariat@ceg-erlangen.de

„Theaterklasse“ 2018/19:

Was ist das?

Im Rahmen des Deutschunterrichts hat die Klasse jede Woche gemeinsam eine Profilstunde Theater im Vormittagsunterricht.

Was wird gemacht?

Wir arbeiten gemeinsam mit unserem Körper und unserer Stimme im Raum.

Wir machen Übungen und Spiele, schlüpfen in Rollen, probieren aus, wie wir uns einzeln und in der Gruppe präsentieren können.

  • Mit Wahrnehmungs- und Gestaltungsübungen und interaktiven Theaterspielen werden Grundlagen des darstellenden Spiels erlernt (Raum, Zeit, Körper, Stimme).
  • Grundlegende Präsentationsfertigkeiten werden erlernt (vor Publikum stehen, Objekte einbeziehen etc.) und fächerübergreifende Kompetenzen (Teamarbeit, Präzision etc.) trainiert.
  • In Kooperation mit verschiedenen Fächern können kleine Kurz-Projekte entstehen (Szenische Umsetzungen von Lektüren in Deutsch oder Englisch, Darstellungen zu Musik, Arbeit mit Kunst-Objekten etc.), die den Unterrichtsinhalt vertiefen und auch in geeignetem Rahmen präsentiert werden können.

Was sind die Ziele?

Wir wollen uns beim gemeinsamen Spielen besser kennen lernen, wir wollen das, was uns beschäftigt, auf besondere Weise ausdrücken und mit Spaß kreativ werden.

  • Im ganzheitlichen gemeinsamen Arbeiten wird die Gemeinschaft gestärkt.
  • Eine besondere Art der Auseinandersetzung mit Herausforderungen (neue Schule) oder Interessen der Kinder (Themen aus Büchern und Filmen) ist möglich.
  • Bewegungsdrang, Spieltrieb und kreatives Potenzial der Kinder werden berücksichtigt und sinnvoll genutzt.
  • Das Bewusstsein für verschiedene ästhetische Dimensionen wird geweckt und reflektiert (Handlung, Beziehung, Struktur, Tempo etc.).

Wie ist das organisiert?

Die Stunde findet als zusätzliche Wahlpflicht-Stunde am Vormittag im Klassenverband statt.

Es unterrichten erfahrene Theaterlehrerinnen. Das andere Wahlkursangebot in Theaterklassen unterscheidet sich nicht von dem der übrigen 5. Klassen. Lediglich beginnt in Theaterklassen der sonstige Wahlunterricht stets erst ab 13.15 Uhr (in den sonstigen 5. Klassen ggf. ab 12.15 Uhr).

Für die Klasse muss man sich anmelden.

Die verbindliche Anmeldung erfolgt bereits bei der Schuleinschreibung am 08. Mai 2018.

An diesem Tag ist ab 15.30 auch eine Theaterlehrerin anwesend (Zimmer 118), bei der direkt Fragen geklärt werden können. Die Anmeldung kann auch bis spätestens 01.06.2018 nachgeholt werden.

Auf dieser Grundlage erfolgt – ggf. nach Eingang der Anmeldungen – die Klassenbildung. Kinder, die unbedingt in einer Klasse zusammen sein wollen, müssen sich zusammen für oder gegen die Theaterklasse entscheiden.

Die Wahl einer Theaterklasse ist nur für die 5. jahrgangsstufe relevant. In den darauffolgenden Jahrgangsstufen gibt es hinsichtlich der Stundentafel keine Unterschiede zwischen (ehemaligen) Theater- und Nicht-Theater-Klassen.