Seite wählen

Am letzten Wochenende im Juni 2021 fanden in Kempten die Wertungsspiele der Altersklasse II als Präsenzwettbewerb statt.

Felicitas Seraphim (6a) erspielte sich zusammen mit ihrer Begleiterin Anna Thielemann (10e) einen 1. Preis. Martin Brall (7d) bekam von der Jury einen 3. Preis zugedacht.

Die Schulleitung und die Fachschaft Musik freuen sich sehr über diese schönen Ergebnisse und bedanken sich bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, Lehrern und Eltern sehr herzlich für das große Engagement beim Wettbewerb Jugend musiziert!

Julian Bobe

Jugend musiziert: Ein Tag wie kein anderer

 

Am Sonntag, den 27.6.2021, bin ich mit meiner Familie nach Kempten im Allgäu gefahren, da dort der Jugend musiziert-Landeswettbewerb der Altersgruppe II stattgefunden hat. Losgefahren sind wir in Nürnberg um sieben Uhr morgens mit dem Zug, Fahrzeit ca. 2 Stunden – also mussten alle erst mal warten. Gegen Ende der Fahrt hat man schon die Berge gesehen, genauso wie Personen, die dort wandern wollten.

Das Gebäude von Jugend musiziert, eine Kunsthalle, war circa 20 Minuten vom Bahnhof entfernt. Vor dem Gebäude waren auch viele andere Musikerinnen und Musiker, die darauf warteten, gewertet zu werden. Nach fünf Minuten kam dann mein Klavierbegleiter und Oboenlehrer – Herr Bobe – an. Um halb elf Uhr haben wir uns dann eingespielt, bis wir zur vollen Stunde dann vor/im Saal standen. Der Raum hatte eine sehr schöne Akustik.

Auch wenn ich sehr nervös und müde war, habe ich beim Vorspiel mein Bestes gegeben. Danach haben wir uns von Herrn Bobe verabschiedet und sind erst mal Essen gegangen, da ich noch zu einem Beratungsgespräch mit der Jury angemeldet war.
Später sind wir in den Wertungsraum zurückgegangen, um die Jury anzuhören. Dort habe ich einen 3. Preis und wertvolle Tipps bekommen (genauso wie eine Trinkflasche und ein Frühstücksbrett mit dem Logo drauf).

Die Rückfahrt dagegen war unangenehm, da wir vier mal umsteigen mussten und ein Zug ausgefallen ist. Erst nach fünf Stunden – gegen 20 Uhr – bin ich dann nach Hause bekommen. Insgesamt war es ein tolles Erlebnis und ein sehr schöner Tag in meinem Leben. Und das Mitmachen hat sich gelohnt!

Martin Brall