09131 / 53 30 3-0 sekretariat@ceg-erlangen.de

geistBereits zum fünften Mal beteiligt sich das Christian-Ernst-Gymnasium in diesem Jahr wieder aktiv an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, die vom 16. bis zum 28. März 2015 auch in Erlangen stattfinden.

Sie wurden am Montag, dem 16. März 2015, um 9.30 Uhr auf unserem Schulhof durch die Erlanger Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens und den Organisator Till Fichtner vom Ausländer- und Integrationsbeirat offiziell eröffnet.  Bei dieser Gelegenheit wurde auch ein großes Comic-Plakat des Berliner Künstlers Flix präsentiert, das im Rahmen des Projekts „Kommunikation für Vielfalt – Gemeinsam gegen Vorurteile“ entstanden ist und – wie auch an den anderen Erlanger „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ – während der zwei Wochen auf dem Schulhof zu sehen sein wird.

Am selben Tag folgte bereits unser Beitrag zur Veranstaltungsreihe der Erlanger Wochen gegen Rassismus – ein eindrucksvoller musischer Abend unter dem Motto „‘Der Geist reißt die Mauern nieder‘ – Impulse zum Nachdenken über (inter-) religiösen Respekt“. Nicht die Diskussion, sondern die Inspiration stand im Mittelpunkt des Abends stehen. Umrahmt von klangvollen und inhaltsreichen Liedern des Klezmertrios „Swinging KlezMen“ (ehemalige Schüler des CEG) wurden gemeinsam mit Gedichten, Texten und einer Sprechmotette – ausdrucksstark gelesen von Schülerinnen und Schülern aus den 8. bis 11. Klassen –  verschiedene Facetten des Themas des interreligiösen Respekts beleuchtet. Zu Gast war Frau Dr. Rajaa Nadler vom Zweckverband Synagoge Ermreuth, die im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern aus ihrem multireligiös geprägten Leben erzählte. Bilder von der Veranstaltung finden Sie unter “CEG im Bild”.

Ein (weiterer) Höhepunkt der Wochen gegen Rassismus wird eine Kundgebung unter dem Motto „Bunt gegen Rassismus“ am Freitag, dem 27.03.2015, sein, an der wir als CEG hoffentlich – wie vor zwei Jahren schon – durch eine breite Beteiligung von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern ein deutliches Zeichen gegen Ausgrenzung jeglicher Art setzen wollen. Die Demonstration wird um 17:30 Uhr am Rathausplatz mit einer kurzen Auftaktkundgebung starten, dann soll sich der Demonstrationszug vom Rathaus auf der Nürnberger Straße über den Hugenottenplatz bis zum Schlossplatz bewegen. Dort wird es gegen 18:15 Uhr eine Abschlusskundgebung geben, an der Vertreter der SOR-Schulen, der Stadt SMV und des Jugendparlaments sprechen werden. Danach geht es weiter ins E-Werk, wo im Anschluss im Saal und in der Kellerbühne ein Konzert unter dem Motto: „Laut gegen Rassismus“ mit lokalen Bands und Künstlern, Schulbands – auch unserer CEG-Band (!) – stattfinden wird.

Das Organisationsteam des CEG, bestehend aus dem AK „Schule ohne Rassismus“, der SMV und der Fachschaft Religion, würde sich – ebenso wie die Schulleitung – freuen, wenn die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte unserer Schule durch ihre rege Teilnahme an den Veranstaltungen der Wochen gegen Rassismus zeigen, wie ernst es uns mit unserem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist. (G. Kuen)