Mittwoch, 23. Oktober 2019: 30 Zehntklässler waren in den bayerischen Landtag eingeladen, aber: zweieinhalb Stunden Anfahrt zum Maximilianeum, zweieinhalb Stunden Heimreise, vier Stunden vor Ort – war es das wert?
Im Plenum konnten unsere Schülerinnen und Schüler den Debatten zur Ärzteversorgung im ländlichen Raum lauschen und sich mit einer klimaschonenderen Bewirtschaftung der bayerischen Wälder auseinander setzen – danach war eine Diskussion mit den regionalen Abgeordneten aller sechs im Landtag vertretenen Parteien angesetzt – leider wurden wir von SPD, FDP und AfD versetzt – trotzdem: ja, der Tag war ein Gewinn für die politische Bildung!
Ulrich Keding