Die Preisträgerinnen mit Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer und Bezirkstagspräsident Richard Bartsch

Die Preisträgerinnen mit Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer und Bezirkstagspräsident Richard Bartsch

Am 10.07 wurden im Ansbacher Bezirksrathaus die diesjährigen mittelfränkischen Sieger des Europäischen Wettbewerbs geehrt und ausgezeichnet. Die gelungene Veranstaltung betonte deutlich die Rolle der Jugend im Europäischen Prozess und die dringende Notwendigkeit, Bewusstsein für die großartige Errungenschaft des friedlichen Staatenbundes zu schaffen.Der Europäische Wettbewerb hatte in diesem Jahr ungewöhnlich provokante und aktuelle Themen zur Auswahl gestellt, die von der Flüchtlingsfrage bis hin zur internen Entwicklung der Europäischen Staaten reichten. Für das CEG hatten sich die Klassen 10c und 10d das Thema „Wasser ist Leben!“ ausgesucht und sich der „großen Bedeutung, die Wasser für den Menschen hat“ unkonventionell genähert.

Spendenkarte, Aufkleber, Logo, Visitenkarten, Kuchen und Keks der fiktiven Firma „HM Water“ des Siegerteams

Spendenkarte, Aufkleber, Logo, Visitenkarten, Kuchen und Keks der fiktiven Firma „HM Water“ des Siegerteams

Die SchülerInnen erdachten europäische Organisationen und Firmen, die dazu beitragen könnten, die dritte Welt mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Für diese Firmen wurde ein durchdachtes Erscheinungsbild etwa mit Flyern, Visitenkarten, Werbeplakaten, Broschüren, Internetauftritten, Filmen, oder Dummies der Produkte entwickelt und umgesetzt. Die Firma „HM Water“ von Leonie Büttner, Henrike Möllenhoff und Lisa Salzer überzeigte die Jury auf Landesebene so sehr, dass die die Arbeit auch an die Bundesebene weiterleiteten. Dort wird die Arbeit seit dem 10.7.2015 auch in einer bundesweiten Ausstellung in der Landesvertretung Bremen in Berlin gezeigt. Wir gratulieren den Schülerinnen zu ihrem tollen Erfolg!