09131 / 53 30 3-0 sekretariat@ceg-erlangen.de

In der ersten Aprilwoche 2019 waren 18 Schülerinnen und Schüler des Italienischkurses der Q11 in Siena zu Gast, wo sie eine erlebnis- und lehrreiche Woche verbrachten:

Bevor die Gruppe, begleitet durch Frau Scalera und Kunstkollegin Frau Cosic-Pavlovic, am Bahnhof in Siena eintreffen sollte, hatten alle schon ein beeindruckendes kulturelles Erlebnis in Florenz hinter sich gebracht. Der kunstbegeisterte Italienisch-Kurs ließ es sich nämlich nicht nehmen, nach der Fahrt mit dem Nachtzug frühmorgens um 6.00 Uhr das noch stille Florenz zu erkunden und als eine der ersten Besucher die Gemäldegalerie der Uffizien zu besichtigen, die einen ersten Eindruck in die Kunstgeschichte der Renaissance der Toskana boten.

Gutgelaunt und angeregt nahm die Gruppe dann am Nachmittag den Bummelzug von Florenz nach Siena. Die freudige Anspannung auf das Wiedersehen mit den Austauschpartnern stieg stetig, während wir uns auf dem Weg durch die frühlingshafte Landschaft der Toskana unserem Ziel näherten. Nach der herzlichen Begrüßung in Siena verbrachten die Schülerinnen und Schüler das Wochenende in ihren Gastfamilien und tauchten sofort in die authentische italienische Lebensweise ein. Die Schulwoche begann am Montagmorgen mit einem Empfang durch die stellvertretende Schulleitung, eine von den Schülern vorbereitete Film- und Fotoshow zu Siena (… und Erlangen!) und einem wunderbar gestalteten Buffet. Und dann ging das dichtgedrängte Programm los, das unsere Schülerinnen und Schüler jedoch mit Elan, Neugierde auf Neues, großer Anpassungsfähigkeit und Ausdauer bestens bewältigten: Unterrichtshospitationen in den eher minimalistisch gehaltenen Klassenräumen, kunsthistorische Führungen und Besichtigungen in Siena und dem mittelalterlichen Stadtzentrum mit der einzigartigen Piazza del Campo, dem Palazzo Pubblico, dem Dom und dem Museum der „Contrada della Civetta“,  Ausflüge in das Städtchen Certaldo mit einer Führung und interaktiver szenischer Lesung in Altitalienisch zu Giovanni Boccaccios „Decamerone“, nach Florenz mit Besteigung der Domkuppel von Brunelleschi (471 Stufen!), eine Ganztagesexkursion nach Montepulciano, zur Therme Bagno Vignoni und in das Renaissance-Städtchen Pienza mit Besichtigung des Papstpalastes Piccolomini.

Ein herzliches „Grazie mille“ gilt unseren italienischen Freunden, den Gastfamilien sowie der Schulleitung, den Kolleginnen und Kollegen für die Organisation unseres Aufenthaltes und die überragende Gastfreundschaft, die uns eine einzigartige Woche in Siena ermöglicht haben!

Pia-Laura Scalera,  Fachschaft Italienisch