Seite wählen

Quelle: lizenzfrei von https://pixabay.com/de/vectors/beethoven-klassiker-komponist-1295440/

Es sollte ein Jubiläumsjahr von gigantischem Ausmaß werden. Im Jahr 2020 wollte die Welt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven feiern. Aus den bekannten Gründen mussten die Feierlichkeiten jedoch kleiner ausfallen – aber nicht entfallen. Zuvor sei allerdings geklärt: Da das früheste Dokument, welches die Geburt L. v. Beethovens bezeugt, ein Eintrag im Taufregister einer Bonner Kirchengemeinde ist, wurde am 17.12.2020 nicht dem Geburts-, sondern vielmehr dem 250. Tauftag des Jubilaren gedacht.

Auch am CEG wurde der Jubiläumstag im kleinen Rahmen begangen. Bereits seit den Herbstferien beschäftigten sich die 7. Klassen mit verschiedenen Facetten aus Beethovens Werk.

Einer der thematisierten Aspekte waren die Variationswerke und -techniken des Komponisten. So verfasste Beethoven über ein – heute als das Weihnachtslied „Tochter Zion“ bekannte – Thema aus Händels Oratorium „Judas Maccabäus“ eine Sammlung von 12 Variationen für Klavier und Violoncello.

Doch warum gerade dieses Thema? Zu Beethovens Zeit war es noch kein Weihnachtslied. Dennoch wurde die Siegeshymne aus Händels Oratorium schnell populär. Im Zuge der napoleonischen Kriege avancierte sie im Rahmen militärischer Feiern bald zum Lieblingsstück, wodurch insbesondere der Siegeschor berühmt wurde. Auch wenn die Variationen über „Judas Maccabäus“ der Fürstin von Lichnowsky gewidmet waren, komponierte Beethoven also im besten Sinne „populär“.

Um dem nachfühlen zu können, durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b, c, und d ebenfalls kompositorisch tätig werden und in Anlehnung an Beethovens Variationen über ein populäres Thema für Klavier und Violoncello verfassen. Mit dem Lied „Rudolph The Rednosed Reindeer“ war schnell eine geeignete Vorlage gefunden.

Zur Feier von Beethovens Tauftag hatten zumindest die Klassen 7a, b und c in der letzten Schulwoche, zwei Tage vor dem Jubiläum und kurz vor dem Lockdown noch die Möglichkeit, ihre Kompositionen im Klassenzimmer live mit ihren Musiklehrkräften C. Barth und C. Steiner-Heinlein zu erleben und direkt mit dem Vorbild, Beethovens „Variationen über eine Thema aus dem Oratorium Judas Maccabäus“ zu vergleichen.

Ein Best-of der Kompositionen unserer Siebtklässlerinnen und Siebtklässler findet sich in der folgenden Audiodatei.

C. Steiner-Heinlein