Seite wählen

In einer konzertreichen Woche – nach dem Streicherabend in der Friedrich-Rückert-Schule und dem Holzbläserabend – fand das traditionelle Frühjahrs-Konzert diesmal in der voll besetzten Herz-Jesu-Kirche zugunsten der renovierungsbedürftigen Orgel statt. Diese durfte zu Beginn erklingen mit Johann Philipp Kriegers „Toccata“, gespielt von Johannes Schroll.

Danach musizierten drei Abiturienten ( Celine Ofenito, Felix Zips und Alexander Saal) virtuos und spannend die Solostimmen in Karl Jenkins „Quirk“: Raga religioso, schwungvoll begleitet vom großen Orchester unter der Leitung von Andreas Englhardt.

Das Herrenensemble sang unter der Leitung von Julian Bobe „Yesterday“ und „All my loving“ von den Beatles. Im 4-stimmigen Satz beeindruckten besonders die hellen Tenöre.

Im Konzert für Oboe und Orchester von D. Cimarosa kam wieder eine Abiturientin zum Zug. Lisa-Marie Wehlmann intonierte mit weichem Ton souverän die Solostimme.

Unter der Leitung von Joachim Adamczewski sang der Mädchenchor intonationssicher und mit schmelzendem Klang die melancholischen Lieder „Now touch the air softly“ von D. Brunner und „The Rose“ von A. Mc Broom – einfühlsam begleitet von Christina Böhm, Oboe und Julian Bobe, Klavier.

Zum Abschluss hörte man das Orchester mit der Abiturientin Michaela Kist im 3. Satz des Hornkonzerts in Es-Dur von W.A. Mozart. Der runde warme Klang des Hornes füllte die Kirche und entließ die begeisterten Zuhörer mit dem „Ohrwurm“ des Rondo-Themas.

Die italienischen Austausch-Schüler genossen den letzten Abend vor ihrer Abreise genauso wie die zahlreichen Eltern und Freunde der Mitwirkenden.

Gabriele Bergmann