09131 / 53 30 3-0 sekretariat@ceg-erlangen.de

Kaum ein Techniktrend sorgt im Moment für so viel Aufsehen wie der 3D-Druck. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig und reichen von Industrie und Baugewerbe über Forschung und Medizin bis hin zu Modellbau, Kunst und Design.

Seit kurzer Zeit verfügt auch das CEG über einen 3D-Drucker, der am Donnerstag, 04.07.2019, offiziell in Betrieb genommen wurde. Schulleiter Herr Dr. Kellner bedankte sich bei den Vertretern der Sparkasse Erlangen, des Elternbeirats und des Freundeskreises der Schule für die großzügige finanzielle Unterstützung, durch die die Anschaffung des rund 4.300 € teuren Profigerätes der Firma fabmaker GmbH ermöglicht wurde. Danach starteten die beiden anwesenden Schüler der MINT-AG, die bereits erste Erfahrungen im Bereich 3D-Druck hatten sammeln können, den Druckvorgang für ein „C“ – Bestandteil eines von Elternbeirats-Mitglied Herrn Lechner entworfenen dreidimensionalen „C-E-G“-Puzzles.

Neben der Herstellung der Puzzles, die beim Sommerfest auch käuflich zu erwerben sein werden, soll der Drucker im Schulalltag z.B. für die Herstellung von Modellen für Mathematik, Geographie, Biologie oder Chemie eingesetzt werden. Neben der MINT-AG sind Einsätze z.B. im Kunstunterricht (Modelle), Wirtschaft (Kostenoptimierung) oder in einem P-Seminar (Schülerfirma) denkbar. Der 3D-Drucker soll dabei einen wichtigen Beitrag zur Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die digitalisierte Berufswelt leisten. So erlernen sie Aspekte des technischen Zeichnens und das Erstellen digitaler Modelle am PC mit einer geeigneten 3D-Modellierungssoftware. Dabei werden räumliches Vorstellungsvermögen, Kreativität und Problemlösekompetenz gefördert. Da mathematisches, informatisches, naturwissenschaftliches und technisches Geschick gefragt sind, wird in vielerlei Hinsicht der ganze MINT-Bereich berührt.