09131 / 53 30 3-0 sekretariat@ceg-erlangen.de

Mindestlohn, Finanz- und Wirtschaftskrise, Streiks bei der Bahn, Griechenland und der Euro, Urheberrecht in Zeiten weltweiter Vernetzung, Niedrigzinspolitik der EZB, Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa, Ölpreisentwicklung,…
Wann immer wir eine Nachrichtensendung verfolgen oder die Zeitung aufschlagen, sehen wir uns mit den genannten oder ähnlichen Schlagwörtern konfrontiert. Ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichts im Fach Wirtschaft und Recht ist die Auseinandersetzung mit aktuellen, tagespolitischen Themen. Um diese Schlagzeilen und Meldungen richtig einordnen zu können, muss man aber auch Hintergründe wie etwa die geschichtliche Entwicklung der Sozialen Marktwirtschaft und der Europäischen Union kennen.
Die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass wirtschaftliche Entscheidungsprozesse mit Unsicherheiten verbunden sind. Sie lernen, durch Modellbildungen diese Prozesse sowohl nachvollziehen als auch hinterfragen zu können. Die kritische Auseinandersetzung mit wirtschaftspolitischen und rechtlichen Fragestellungen leistet einen wesentlichen Beitrag der Entwicklung zu einem mündigen Staatsbürger, der Aussagen von Parteien ebenso einzuordnen vermag wie Meldungen aus den Medien.
Der Wohlstand, in dem wir in der Bundesrepublik Deutschland leben, ist für viele Bürger eine Selbstverständlichkeit. Die Tatsache, dass in unserer Gesellschaft bald nur noch Menschen leben, die kaum mehr Bezug zum 2. Weltkrieg haben und für die langfristiger wirtschaftlicher Aufschwung die Normalität ist, verstärkt diesen Effekt. Doch wer erzeugt all diesen Wohlstand, der uns die Nutzung eines umfangreichen Gesundheitswesens ebenso erlaubt wie den Besuch kultureller Angebote oder den Erwerb technischer Geräte aus aller Welt?
Ein Anliegen des Faches ist es aber auch, Grenzen des wirtschaftlich und rechtlich Gestaltbaren sichtbar zu machen und die Einsicht zu vermitteln, dass marktwirtschaftliche Prozesse auch zu unerwünschten Ergebnissen für die Gesellschaft als Ganzes führen können.
Das Fach leistet also einerseits einen wichtigen Beitrag, um sich mit aktuellen (volks-) wirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen differenziert auseinandersetzen zu können. Andererseits versucht es den Schülern auch betriebswirtschaftliche Grundprozesse zu verdeutlichen.
Informationen zu den Lehrplaninhalten finden Sie/ findet Ihr unter folgendem Link: http://www.isb.bayern.de/gymnasium/faecher/gesellschaftswissenschaften/wirtschaft-und-recht/lehrplan/